Temial verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.

Lifestyle

Wenn aus einem Haus dein Zuhause wird

Zusammen mit Bien-Zenker erklären wir, wie ihr euch beim Hausbau selbst verwirklichen könnt.

Veröffentlicht: 11.07.2019 von Laura Baer

Das Eigenheim ist ein Ort, der mit seinen Bewohnern zum Leben erwacht. Ein Ort, den erst ihre Visionen, Wünsche und ihr Alltag zum Zuhause machen. Der so einzigartig ist, wie wir Menschen es sind. Wer ein Haus baut, sollte sich also voll und ganz entfalten können. Auch in unserer Tee-Welt werden Individualität und freie Entfaltung großgeschrieben. Deshalb möchten wir dir heute zeigen, wie du dich beim Hausbau selbst verwirklichen kannst. In Kooperation mit dem Unternehmen Bien-Zenker, das individuelle Fertighäuser plant und baut, geben wir dir Entscheidungen an die Hand, mit denen dir das gelingt. Denn: „Kein Haus gleicht dem anderen. Von den Farben über die Dachziegelarten bis in den Innenbereich ist jedes Haus hoch individuell“, betont Friedemann Born, bei Bien-Zenker Geschäftsbereichsleiter für den Vertrieb.

Grundriss

Der Grundriss bildet den Rahmen für deinen Traum vom eigenen Haus: Wenn du ihn mit Kreativität und Zeit planst, geht er garantiert in Erfüllung. „Dabei sind kaum Grenzen gesetzt“, sagt Friedemann Born. Wir haben drei hilfreiche Tipps für die optimale Vorbereitung zusammengestellt:

  1. Raumgröße: Der kleine Raum mit Erker vor dem Fenster wird mal zur kuscheligen Wohlfühloase mit Platz für Kinder-Träume. In dem großzügigen Zimmer mit hohen Decken und Podest könnten später geschmackvolle Soireen stattfinden. Und im Obergeschoss richtest du dir vielleicht ein Ankleidezimmer ein. Durchschreite die Räume, die vor deinem inneren Auge entstehen, und lass dich von deiner Vorstellungskraft inspirieren. „Beim Grundriss haben wir alle Möglichkeiten mit Raumgrößen und -höhen zu spielen“, so Born. 

  2. Licht: Das Wohnzimmer sonnendurchflutet, der Schlafraum am liebsten angenehm kühl – wer bei der Grundriss-Planung die Himmelsrichtungen und den Sonnenstand einbezieht, ist später auf der (sonnen-)sicheren Seite. „Unsere Bien-Zenker Haus-Berater wissen außerdem, wie viele Fenster entsprechend der Raumgröße eingeplant werden sollten“, erklärt der Experte.

  3. Flexibilität: Irgendwann einmal wird dein eigenes Haus eine Geschichte erzählen: Im Wohnraum schlummern dann Erinnerungen an wohlig-warme Weihnachtsfeste voller Geborgenheit und die feinen Macken im Küchentisch zeugen von genussvollen Kochabenden. So, wie wir mit der Zeit gehen, sollte es auch unser Haus tun können: Vielleicht brauchen wir mal Schlafraum und Badezimmer im Parterre, weil das Treppensteigen schwerer fällt? Oder könnte die obere Etage als Einliegerwohnung für ein Mehrgenerationenhaus umgebaut werden?

Nachhaltigkeit

Dein Haus sollte auch zu deinen Werten passen. Mit einer nachhaltigen Bauweise orientierst du dich nicht nur daran, was heute ist, sondern beziehst das Morgen mit ein. „Wir arbeiten zum Beispiel viel mit dem Baustoff Holz, wodurch tausende Tonnen COgebunden werden können“, erklärt Friedemann Born. „Jedes unserer Häuser wird von der Deutschen Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen zertifiziert.“

Bei deinem Hausbau kannst du in vielen Bereichen nachhaltig planen: „Die richtige Smart-Home-Technologie sorgt beispielsweise dafür, dass die Waschmaschine dann startet, wenn der Strom am günstigsten ist.  Und schadstoffarme Materialien im Innenausbau schaffen ein Klima im Sinne der Wohngesundheit“, erklärt Born. 

Boden

Edler Naturstein, anspruchsloses PVC, fußwarme Holzdielen oder Terrakotta-Fliesen, die an Urlaub erinnern: Der Boden bestimmt maßgeblich die Stimmung in einem Raum. Bei der Entscheidung für die Bodengestaltung sind dir kaum Grenzen gesetzt – „Wir bedienen uns hier der kompletten Auswahl. Bis hin zum Fliesen-Format“, sagt Friedemann Born.

Wer kleine Kinder hat, greift in den beanspruchten Bereichen wie Bad, Küche oder Eingangsbereich zum Beispiel vielleicht eher zu Fliesen, die leichter zu reinigen sind.

Praktische Überlegungen, die Abstimmung mit der Innenausstattung und Materialwechsel, die die Raumaufteilung unterstreichen, können aber als Leitlinien für die Auswahl der passenden Bodenbeläge dienen. „Jeder, der bei uns ein Haus plant und baut, durchläuft eine Ausstattungsberatung mit vielen hilfreichen Tipps. Wer kleine Kinder hat, greift in den beanspruchten Bereichen wie Bad, Küche oder Eingangsbereich zum Beispiel vielleicht eher zu Fliesen, die leichter zu reinigen sind.“

Türen

Das eigene Haus ist Rückzugsort: unsere eigene, kleine Welt. Treten wir durch die Tür, hat das auch symbolischen Charakter – was stört, manchmal stresst und uns blockiert, können wir hinter uns lassen.

Und Türen gestalten auch das Innere deines Hauses mit: Für eine offene und weitläufige Atmosphäre sorgen beispielsweise Glastüren, Schiebetüren oder eine vollständig durchbrochene Wand. Eine sorgfältig platzierte Tür aus edlem Holz schirmt deinen Ruheraum wiederum vor Geräuschen ab und kennzeichnet den Ort, der dein persönliches Reich sein soll. „Mit einer Vielzahl an Farben und Materialien können die Türen zudem perfekt auf den Look eines Raumes abgestimmt werden“, betont Friedemann Born.

Küche

Die Küche ist das Herz des Hauses. „Längst ist sie nicht mehr nur Ort zum Kochen, sondern Mittelpunkt der Familie“, so der Experte. Ein offener Wohn-Ess-Bereich verstärkt dieses Konzept und löst räumliche Grenzen auf. „Unsere integrierte Planung soll sicherstellen, dass Formen, Farben und Bodenbeläge in vollkommenem Einklang harmonieren“, ergänzt Born.

Doch die Küche lässt sich nicht nur dem optischen Geschmack, sondern auch den kulinarischen Vorlieben anpassen: Tee-Liebhaber können sich eine Tee-Ecke einrichten, in der sie ihr Lieblingsgetränk aufbewahren und zubereiten. Eine integrierte Sitzecke erinnert im Alltag daran, sich kleine Ruhepausen mit einer Tasse Tee zu gönnen. Indirektes Licht verstärkt die Wohlfühlatmosphäre in deiner Tee-Oase und setzt dein Lieblings-Zubehör stilvoll in Szene.

Kommentare (0)

Sei der Erste, der auf diesen Artikel kommentiert!

Anmelden

Bitte melden Sie sich mit Ihrer E-Mail und Ihrem Kennwort an oder erstellen Sie ein neues Kundenkonto.

Neuer Kunde? Jetzt registrieren.

Benutzername ändern

Danke für Ihre Teilnahme an der Vorwerk Community! Wenn Sie einen anderen Namen bevorzugen, der Ihren Kommentaren und Inhalten zugeordnet werden soll, ändern Sie ihn bitte hier. Sie können diesen Schritt überspringen und den Benutzernamen jederzeit auf Ihrer Community Profilseite ändern.

Ihr aktueller Benutzername Unknown