Temial verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.

Wissen

China: Gong-Fu-Cha-Zeremonie

Rund um die Welt genießen die Menschen ihren Tee auf ganz unterschiedliche Arten. So zelebriert man in China den Teegenuss.

Veröffentlicht: 17.06.2019 von Felice

China: Gong-Fu-Cha-Zeremonie

Ein Ritual

Ja, der Name der Zeremonie leitet sich tatsächlich von der Kampfkunst Kung Fu ab. Er beschreibt etwas, das man durch hartes und geduldiges Bemühen erreicht. Wie in der Kunst der Selbstverteidigung erlangt man Perfektion auch in der Teezeremonie nur mit besonderer Mühe, Anstrengung und Sorgfalt.

 

 

Diese Dinge braucht man

  • Teetisch

Oft aus Bambus, aber auch Rosen- oder Sandelholz. Viele Tische sind mit Schnitzereien oder Perlmutt-Intarsien verziert. Bestenfalls sind sie groß genug für fünf bis sechs Personen, die an der Zeremonie teilnehmen, und sie haben eine Auffangschale für überschüssiges Wasser.

  • Tee-Besteck

Das Besteck besteht aus einer Teeschaufel mit langem Stiel, um auch an die losen Blätter in einer tiefen Teedose heranzukommen, einem Trichter für das Einfüllen der Blätter in die Kanne und einer Pinzette für das Anfassen des Deckels oder der heißen Schälchen. Häufig wird auch eine Teenadel verwendet, um eventuell verstopfte Tüllen zu reinigen, und ein Trockentuch, da bei den einzelnen Zeremonie-Schritten viel Wasser vergossen wird.

  • Teekanne

Yixing- oder Porzellan-Teekanne, alternativ eine Deckelschale mit Untertasse (Gaiwan) mit ca. 150 bis 250 ml Füllmenge.

  • Teeboot

Eine Art Tablett, auf dem alle Utensilien der Zeremonie platziert sind. Das Boot hat einen kleinen Abfluss, da im Rahmen der Zeremonie viel Wasser aus Kannen und Tassen überläuft.

  • Ausgießgefäß

Das Dekantiergefäß dient dazu, den Tee gleichmäßig auf die Schalen zu verteilen.

  • Teeschalen

Die kleinen Porzellanschälchen sind die eigentlichen Trinkgefäße.

  • Duftbecher

Vor dem Genuss des Tees aus den Teeschalen wird der Tee in den Duftbecher gegossen, um sich erst einmal das Aroma in die Nase steigen zu lassen.

Die Zeremonie

Zu Beginn übergießt man die Teeschalen und die Kanne, die auf dem Teeboot platziert sind, mit heißem Wasser. So werden sie gereinigt und vorgewärmt. Dann wird etwa die Hälfte der Kanne mit Teeblättern gefüllt und mit heißem Wasser übergossen. Dieser Aufguss soll zunächst nur die Blätter öffnen. Das mildert die Bitterkeit späterer Aufgüsse. Dieser erste „Aufguss des guten Geruchs“ wird abgegossen und nicht getrunken.

Es folgt der „Aufguss des guten Geschmacks“: Die Kanne wird ein zweites Mal mit Wasser gefüllt, der Tee zieht darin etwa 20 bis 60 Sekunden. Aufgrund der kurzen Ziehzeit lösen sich weniger Bitterstoffe, die Aromen treten dadurch in den Vordergrund. Damit jeder Gast die gleiche Tee-Qualität erhält, wird der Tee in das Dekantier-Gefäß gefüllt. Von dort gelangt der Tee erst einmal in den Duftbecher, dann erst in die Trinkschale.

Der Aufguss wiederholt sich mehrere Male, die Teeblätter bleiben in der Kanne. Oolong-Tee kann man zum Beispiel bis zu 15 Mal aufgießen (Aufgüsse der „langen Freundschaft“). Dabei lässt man den Tee jeweils etwas länger ziehen als zuvor.

Temial: Tradition trifft modernen Komfort

Das jahrtausendealte Trinkritual ist ein Zeichen des Willkommenseins und zeigt die Wertschätzung des Gastgebers. Es dient der inneren Einkehr und Beruhigung der Sinne. Bewusst durchgeführt kann die Zeremonie meditative Kräfte entfalten. In kultivierten Haushalten wird die Zeremonie nach wie vor auch als Aufhänger für kluge Konversation vollzogen.

Meditation, Konversation, Wertschätzung: Die Philosophie, die dieser Zeremonie zugrunde liegt, ähnelt sehr der Denkweise, mit der wir Temial entwickelt haben – mit dem Unterschied, dass wir der alten chinesischen Tradition noch eine moderne Komponente hinzugefügt haben: den Komfort.

 

Kommentare (0)

Sei der Erste, der auf diesen Artikel kommentiert!

Anmelden

Bitte melden Sie sich mit Ihrer E-Mail und Ihrem Kennwort an oder erstellen Sie ein neues Kundenkonto.

Neuer Kunde? Jetzt registrieren.

Benutzername ändern

Danke für Ihre Teilnahme an der Vorwerk Community! Wenn Sie einen anderen Namen bevorzugen, der Ihren Kommentaren und Inhalten zugeordnet werden soll, ändern Sie ihn bitte hier. Sie können diesen Schritt überspringen und den Benutzernamen jederzeit auf Ihrer Community Profilseite ändern.

Ihr aktueller Benutzername Unknown